Hessisches Jahrbuch für Landesgechichte Band 66 erschienen

Am 15. November 2016 ist Band 66 des Hessischen Jahrbuch für Landesgeschichte erschienen. Der Band kann über das Hessische Landesamt bezogen werden.

CodexEberhardi_655x437.jpg

Ausschnitt aus einer Seite im Codex Eberhardi
Ausschnitt aus einer Seite im Codex Eberhardi - Abbildung zum Aufsatz von Anne Sowodniok

INHALT

Aufsätze

Anne Sowodniok, Visualisierung von Texten – das Gestaltungskonzept des Codex Eberhardi am Beispiel der Königs- und Kaiserurkunden. 1
Otfried Krafft, Spuren spätmittelalterlicher Geschichtsschreibung aus Niederhessen. Eine Version der „Burguffelner Notizen“ des Dietrich Schwarz samt Nachrichten aus Wolfhagen, Gudensberg, Korbach und Freienhagen (1281–1574). 43
Eva Bender, Kleider, Schmuck und Bücher oder: Was zeichnet eine Prinzessin aus? Zum Nachlass-Inventar der Wilhelmine Charlotte von Hessen-Kassel (1695–1722). 65
Wolfgang Bunzel, Kassel – ein Zentrum der Romantik? 85
Ines Klier, Kriegsgefangene in der hessischen Landwirtschaft während des Ersten Weltkriegs. 97
Kai Kortus, Sozialisierung der kommunalen Versorgungsbetriebe in Hessen 1946–1952. 123

Besprechungen

Quellen, Hilfsmittel, Sammelwerke 163
Politische Geschichte 173
Kirchengeschichte 193
Wirtschafts- und Sozialgeschichte 201
Stadt- und Ortsgeschichte 220

Kunst- und Kulturgeschichte

243

Berichte

Die Berichte des Hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde sowie der Historischen Kommission für Hessen, der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt und der Historischen Kommission für Nassau über Tätigkeiten im Jahr 2016 werden im
Hessischen Jahrbuch für Landesgeschichte 67 (2017) publiziert.