Internationaler Austausch

Seit Anfang November lebt, arbeitet und forscht Benjamin Miller aus Tucson/Arizona mit seiner Familie in Marburg.

Miller_Benjamin.jpg

Miller, Benjamin
Familie Benjamin Miller

In gemeinsamer Begleitung durch Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges vom Fachbereich 06 und Prof. Dr. Holger Gräf vom Hessischen Landesamt für geschichtliche Landeskunde bearbeitet er bis August als DAAD-Stipendiat im Staatsarchiv und den verschiedenen Spezialbibliotheken in Marburg zentrale Quellenbestände zu seinem Promotionsprojekt über die Agency von Militärpredigern zwischen Gemeinde, Obrigkeit und Militär im 18. Jhd.
Seine Arbeit wird an der University of Arizona von den renommierten Reformations- und Konfessionalisierungshistorikerinnen Prof. Dr. Beth Plummer und Prof. Dr. Ute Lotz-Heumann betreut. Wer Interesse hat, ihn und seine Forschungen kennenzulernen, ist herzlich eingeladen zu seinem Vortrag im Oberseminar „Frühe Neuzeit“ am 3. Februar 2020 um 18:00 (Anmeldung bitte über wenzelc@staff.uni-marburg.de).
Wir freuen uns über den internationalen Austausch und viele anregende Gespräche und Impulse - willkommen in Marburg und viel Erfolg bei der Arbeit, Benjamin Miller!

Hessen-Suche