Burg Münzenberg

Historisches Ortslexikon

Historische Ortslexika gehören zu den Grundlagenwerken der landesgeschichtlichen Forschung. Sie bieten kurz gefasste Basisinformationen zur Geschichte aller Städte, Dörfer, Höfe, Burgen, Mühlen und sonstigen Ansiedlungen. Erfasst werden neben bestehenden auch ausgegangene Siedlungsplätze mit selbständigen Namen.

Lesedauer:3 Minuten

Inhalt

Nicht zuletzt dient das Historische Ortslexikon Zwecken der öffentlichen Verwaltung und wird von Einrichtungen wie der Denkmalpflege in Hessen genutzt. Die Gliederung der Ortsartikel nach einem einheitlichen Schema umfasst im Einzelnen:

  • Angaben zur Topographie der Siedlung einschließlich der Beschreibung ihrer Ortsform und Lage

  • die namentliche Ersterwähnung und weitere Namensformen

  • Daten zur Entwicklung von Siedlung, Gemarkung sowie zur Bevölkerungsstatistik

  • Verwaltung und Gerichtsbarkeit

  • Kirche und Kulturpflege

  • die mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Besitzverhältnisse am Ort

  • Besonderheiten der örtlichen Wirtschaft

  • Hinweise auf die ortsgeschichtliche Literatur

Neben den einzelnen Ortsartikeln enthält das Historische Ortslexikon Kreisbeschreibungen, in der die Entwicklung des betreffenden Land- oder Stadtkreises skizziert wird. Eine zur Orientierung eingebundene Karte zeigt die aktuellen Stadt- und Gemeindegrenzen sowie die wichtigsten Gewässer. Zur Entwicklung des Kreises herangezogene Literatur und zentrale Quellen werden ebenfalls behandelt. Die Kreisbeschreibungen sind über einen „Info-Button“ im Kopfbereich eines jeden Ortsartikels zugänglich.

Online-Version

Das Historische Ortslexikon erschien ursprünglich – nach Landkreisen bearbeitet – in gedruckter Form. Durch die Überführung in eine Datenbank und die Einbindung in das Landesgeschichtliche Informationssystem LAGIS konnten die Recherchemöglichkeiten des bewährten Kompendiums verbessert und das Materialangebot für den Benutzer erweitert werden.

Zu den besonderen Eigenschaften der Online-Version gehört die Einbindung von Karten, die über einen sogenannten Web Map Service (WMS) von der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation zur Verfügung gestellt werden. Die Auswahl umfasst Übersichtskarten, ATKIS-Präsentationsgrafiken in den Maßstäben 1:100.000, 1:50.000, 1:25.000, 1:10.000 und 1:4.000, Topographische Karten 1:25.000 (TK25), Orthofotos sowie eine Liegenschaftskarte.

Verschiedene Recherchemöglichkeiten von der Einfachen über eine Register- zur Erweiterten Suche erlauben die Angabe moderner oder historischer Namensformen ebenso wie die Berücksichtigung von Kriterien wie Ortstyp, Ersterwähnung, Höhenlage, Rechteinhaber oder die Zugehörigkeit zu Gemeinden, Land- und Altkreisen. Eine Kombination verschiedener Merkmale ist ebenso möglich wie die Darstellung der Suchergebnisse im Kartenbild.

Das Historische Ortslexikon wird laufend aktualisiert und ergänzt.

Kontakt

Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld

Akademischer Rat / Personalrat

Hist. Ortslexikon, Flurnamenarchiv, Mittelalterl. Geschichte

Fax

+49 6421 28-24799

Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde
-Raum 02C11-
Wilhelm-Röpke-Straße 6c
35039 Marburg