Inhalte

LAGIS stellt wissenschaftlich gesicherte Informationen zur Geschichte Hessens vom Frühmittelalter bis in die Zeitgeschichte für eine Vielzahl von Nutzern und Nutzungsansprüchen bereit: für Dienststellen und Einrichtungen des Landes, für Städte und Kommunen, für Forschung, Lehre und Studium, für Schule, Medien und Presse sowie für alle an der Geschichte des Landes Interessierten.

LAGIS-Startseite_480x317.jpg

Screenshot der LAGIS-Startseite
Startseite von LAGIS

LAGIS verbindet aus gedruckten Werken aufbereitetes Wissen mit ausschließlich elektronisch vorliegenden Ressourcen, die direkt für das System erarbeitet wurden. Die online zugänglichen Daten umfassen Texte, Bilder und Karten verschiedener Art. Sie sind in themenbezogenen Modulen zusammengefasst, um die jeweiligen inhaltlichen und medialen Besonderheiten der Informationen berücksichtigen zu können. Mit ihrem einheitlichen Aufbau und ihren Recherche- und Präsentationsformen erlauben sie eine einfache Informationsvernetzung zwischen den Modulen des Landesgeschichtlichen Informationssystems wie auch zu externen Angeboten.

 

Den raumbezogenen Kern von LAGIS bildet das Historische Ortslexikon mit Basisdaten zur Geschichte von mehr als 13.500 hessischen Städten, Dörfern, Burgen, Siedlungen und Wüstungen, die über kartografische Darstellungen exakt lokalisiert werden können. Die Hessische Biografie bietet zuverlässige Daten zu Personen mit Bezug zu Hessen vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. In den Flurnamenmodulen wird die umfangreiche Überlieferung örtlicher Flurbezeichnungen erschlossen und gedeutet. Für die Sprach- und Dialektforschung sind das Südhessische Wörterbuch und alle bisher erschienenen Lieferungen des Hessen-Nassauischen Wörterbuchs digital zugänglich.

Zu den kartografischen Vorhaben gehören aktuell der Hessische Städteatlas, der Geschichtliche Atlas von Hessen sowie die im Zuge von Landesaufnahmen für einzelne Vorgängerstaaten des heutigen Bundeslandes entstandenen Historischen Kartenwerke.

Die Historischen Ortsansichten umfassen Bilder hessischer Städte und Dörfer vom 15. bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert. Ausgewählte historische Fotografien aus öffentlichen und privaten Sammlungen bieten als Historische Bilddokumente aus Hessen einen visuellen Zugang zum Leben des 19. und 20. Jahrhunderts.

Unter dem Menüpunkt Themen sind vielfältige objektbezogene Informationen abrufbar, zum Beispiel zu den Grabdenkmälern bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts oder den Grabsteinen großer jüdischer Friedhöfe sowie zur Topographie des Nationalsozialismus in Hessen.

Die Online-Quellen bieten Zugänge zu wichtigen mittelalterlichen Urkundenbeständen des Landes. Zu nennen sind hier auch die Hessischen Quellen zum Ersten Weltkrieg, das Modul Hessische Truppen in Amerika (1776–1783) sowie die Schnittstelle zur Recherche in den Hessischen Geburten-, Ehe- und Sterberegistern, die im Auftrag des Hessischen Landesarchivs digitalisiert wurden.