14.02.2019, Landgrafensaal im Staatsarchiv Marburg
Veranstaltungsreihe: 

Themenschwerpunkt 1918/19

Uhrzeit: 
ab 19:00 Uhr
»Die Frau tritt aus dem häuslichen Kreis…«: Die Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren am Beispiel Hessen-Nassau. Vortrag von Dr. Lutz Vogel

Plakat_Frauentag_Teaser.jpg

Plakat Frauentag
Plakat der Frauenbewegung zum Frauentag am 8. März 1914

Im Zuge der Novemberrevolution wurde in Deutschland 1918 das Frauenwahlrecht eingeführt. Zehn Jahre nachdem sich Frauen erstmals in Vereinen organisieren durften, erhielten sie nun das aktive und passive Stimmrecht, das sie bereits in den ersten Monaten des Jahres 1919 bei Wahlen auf Reichs-, Landes- und kommunaler Ebene ausüben konnten. Der Vortrag thematisiert die öffentliche Debatte über das Frauenwahlrecht – auch mit Blick auf die Zeit vor der Novemberrevolution und die Strategien der gerade entstehenden Parteien, Wählerinnen zu werben. Aber auch den Fragen, »wie« die Frauen wählten und was die inhaltliche Arbeit der ersten Politikerinnen auszeichnete, soll anhand von Beispielen aus der Provinz Hessen-Nassau und der Stadt Marburg nachgegangen werden.

Das Wichtigste zur Veranstaltung

14.02.2019
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr
Staatsarchiv Marburg
Friedrichsplatz 15
Landgrafensaal
35037 Marburg
Deutschland